paläon 


Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere

 

paläon - Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere

 

 

 

Altsteinzeit erforschen und erleben

Die Schöninger Speere – Die ältesten Jagdwaffen der Welt

Schöningen im Jahr 1994: Im Rahmen einer Rettungsgrabung machen Archäologen im Schöninger Tagebau eine Entdeckung, die unser Bild des Urmenschen auf den Kopf stellt.

In der Ausstellung wird in lebendigen Geschichten rund um die Schöninger Speere ein Blick zurück in die Vergangenheit eröffnet. Sie reisen etwa 300.000 Jahre zurück in die Altsteinzeit und treffen die ersten Bewohner Niedersachsens.

Schöningen hat in der archäologischen Fachwelt einen großen Namen. Die Speere und andere Holzgeräte machen die Fundstelle zu einem weltweit einzigartigen Ort, an dem man erfährt, wie der Homo heidelbergensis vor etwa 300.000 Jahren gelebt, gearbeitet und gejagt hat.

 

Homo heidelbergensis

 

Forschung hautnah erleben

Das paläon befindet sich unmittelbar am originalen Fundort der Schöninger Speere, eine der wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätten der Welt. Im gläsernen Labor des paläon können die Besucher den Wissenschaftlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

 

Blick zum Tagebau Schöningen und der Fundstelle der Speere

 

Mehr Informationen zum paläon erhalten Sie hier:
www.paläon.de

 

Ein Kurzfilm zu den Schöninger Speeren ist bei YouTube eingestellt:
Film Schöninger Speere

 

 

Ein kurzer Blick zurück:

Bekanntgabe des Namens

paläon

für das Forschungs- und Erlebiszentrum Schöninger Speere

 

 

Die Baustelle im April 2012.